Harburg

Biker muss nach Unfall mit Beinbruch ins Krankenhaus

Beim Zusammenstoß mit einem Auto verletzte sich der Motorradfahrer schwer. Offenbar wurde ihm die Vorfahrt genommen.

Hamburg. Tragischer Unfall in Harburg: Nachdem ihm die Vorfahrt genommen wurde, ist ein 54 Jahre alter Motorradfahrer am Montagabend am Großmoordamm/Ecke Kanzlerhofer Weg schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfallsdienst führt die Ermittlungen.

Nach ersten Polizeiangaben war der Biker mit seiner BMW 1100GS gegen 18.30 Uhr stadtauswärts unterwegs, als eine 50-jährige Autofahrerin nach links in den Großmoordamm abbiegen wollte und dabei den Motorradfahrer übersah. Es kam zum Zusammenstoß.

Nach dem Aufprall stürzte der 54-Jährige so schwer, dass er sich einen Beinbruch sowie Arm- und Kopfverletzungen zuzog. Nach notärztlicher Versorgung wurde er ins Krankenhaus gebracht. Auch die Auto-Fahrerin kam mit leichten Gesichtsprellungen ins Krankenhaus. Der Großmoordamm war zeitweise in beide Fahrtrichtungen gesperrt.