Neuengamme

19-Jähriger rast durch Gärten und kracht in Hauswand

Der Heranwachsende durchbrach zuvor eine Hecke, einen Zaun und einen Unterstand für Müllcontainer. Der Schaden ist hoch.

Hamburg. Nach einer Irrfahrt ist ein 19-Jähriger Autofahrer in der Nacht zu Sonnabend in Neuengamme durch zwei Gärten gerast und in eine Hauswand gekracht. Zuvor hatte er mit seinem Ford Ka eine Hecke, einen Gartenzaun und einen Unterstand für Müllcontainer durchbrochen.

Nach Angaben der Polizei fuhr der Heranwachsende gegen 0.45 Uhr auf dem Neuengammer Hausdeich auf Höhe des Jean-Dolidier-Wegs viel zu schnell in eine Kurve, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und raste in den Garten eines anliegenden Einfamilienhauses hinein. Besucher eines Schützenfestes, das in der Nähe stattfand, haben den Unfall beobachtet und den Notruf gewählt.

Trotz der Schwere des Unfalls wurde der 19-Jährige nur leicht verletzt und wurde zur Überprüfung ins Krankenhaus gebracht. "Hinweise auf Drogen- oder Alkoholkonsum gab es nicht", sagte ein Sprecher des polizeilichen Lagediensts. Was bleibt, sind ein Totalschaden am Fahrzeug und mindestens 15.000 Euro Schaden auf den beiden betroffenen Grundstücken.

( ras )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht