Hamburg-Tonndorf

Frau schwebt nach Prügelattacke von Partner in Lebensgefahr

Der 53-jährige Tatverdächtige soll die 44-Jährige schwer am Kopf verletzt haben. Dem vorangegangen war ein heftiger Streit.

Hamburg. Weil er einen lauten Streit in der Nachbarwohnung mitanhörte, hat ein Zeuge am frühen Freitagmorgen die Polizei nach Tonndorf gerufen. Als die Beamten an der Wohnung eines Paares in der Tonndorfer Straße klingelten, ließ der 53-jährige Bewohner die Beamten ohne Widerstand ein. In der Wohnung fanden die Polizisten die 44-jährige Partnerin des Mannes schwer verletzt vor. Offenbar hatte ihr Lebensgefährte derart heftig auf die Frau eingeprügelt, dass sie lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitt.

Das Opfer wurde umgehend in einem Krankenhaus notoperiert, schwebt nach Polizeiangaben aber weiterhin in Lebensgefahr. Der Mann wurde indes festgenommen und soll einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Mordkommission ermittelt gegen ihn wegen versuchter Tötung.

Was der Auslöser für den Streit war, sei unklar. Nach Abendblatt-Informationen wird das Paar dem Drogenmilieu zugeordnet.