Hamburg

Mann bedroht Musiker am Hauptbahnhof mit Messer

Der 47-Jährige wurde von einem Zeugen gemeldet. Als er gestellt und gefesselt wurde, fing er unter anderem an zu spucken.

Hamburg. Weil er einen Straßenmusiker am Hamburger Hauptbahnhof mit einem 29 Zentimeter langen Küchenmesser bedroht haben soll, hat die Bundespolizei am Freitagabend einen 47 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen.

Ein 34 Jahre alter Zeuge hatte beobachtet, wie der alkoholisierte mutmaßliche Täter den Musiker anging und darauf den Notruf gewählt. Daraufhin konnte der aggressive Verdächtige im Rahmen einer Fahndung gestellt, zu Boden gebracht und gefesselt werden.

Mann bespuckt die Polizisten

Dabei leistete der 47-Jährige erheblichen Widerstand und bespuckte die Beamten mehrfach. Bei einer Durchsuchung der Kleidung wurde ein Pfefferspray sichergestellt. Ein Atemalkoholtest konnte dagegen nicht durchgeführt werden.

Schließlich wurde der Mann wieder laufen gelassen. Er muss sich nun aber wegen des Verdachts auf Bedrohung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung sowie Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten. Der Musiker wurde indes nicht mehr gefunden.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht