Bergedorf

Mann attackiert 59-jährigen Radfahrer mit Hammer

Der 31-jährige Täter sprach den Radler an und begann sofort zuzuschlagen. Polizisten nahmen den mutmaßlich psychisch Kranken fest.

Hamburg. Die Hamburger Polizei hat einen 31-jährigen Afghanen festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, am Freitagmorgen einen 59-jährigen Fahrradfahrer mit einem Hammer angegriffen zu haben.

Nach Polizeiangaben war der 59-Jährige mit seinem Fahrrad auf dem Radweg des Curslacker Neuen Deich in Richtung Bergedorf unterwegs, als er plötzlich von einem Mann angesprochen wurde. Unverzüglich habe dieser ihn mit einem Hammer angegriffen, die Schläge trafen den Kopf des Opfers.

Täter ist wohl psychisch gestört

Dem Geschädigten gelang es trotzdem, mit seinem Fahrrad zu flüchten und die Polizei zu alarmieren. Das Opfer wurde in ein Krankenhaus transportiert, konnte dieses nach ambulanter Behandlung aber zwischenzeitlich wieder verlassen.

Der mutmaßliche Täter, ein 31-jähriger Afghane, konnte in seiner Wohnung, in der eine Scheibe zerschlagen war und zu der Blutspuren führten, angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Ein Hammer wurde unter einem Küchenschrank in der Wohnung aufgefunden und sichergestellt. An der Kleidung des Tatverdächtigen befanden sich Blutanhaftungen, der Mann entsprach der abgegebenen Täterbeschreibung. Möglicherweise liegt bei dem Tatverdächtigen eine psychische Erkrankung vor.

Der Beschuldigte wird einem Haftrichter zugeführt. Die Ermittlungen dauern an.