Hamburg

Seniorin fährt Schlangenlinien – Kollision mit mehreren Pkw

Die 78-Jährige hatte wohl die Kontrolle über den Pkw verloren. Der Unfall verursachte einen hohen Sachschaden. Fünf Menschen verletzt.

Hamburg. In jüngerer Zeit sind schwere Unfälle, die von älteren Autofahrern verursacht wurden, vermehrt in den Fokus der Öffentlichkeit geraten. In Lohbrügge ist es am Sonnabendmittag erneut zu einem Vorfall gekommen, bei der eine ältere Autofahrerin hinter dem Steuer offenbar die Kontrolle verloren hatte. Insgesamt wurden fünf Personen verletzt.

Nach Polizeiangaben wollte die Autofahrerin gegen 11.35 Uhr von der Lohbrügger Landstraße nach links in den Lohbrügger Markt einbiegen. Aus noch unbekannten Gründen hatte die Frau zu weit nach links gesteuert, eine Mittelinsel überfahren und dabei ein Verkehrsschild zerstört. Nach dem Zusammenstoß beschleunigte die Frau und fuhr nach Zeugenangaben in Schlangenlinien weiter, bis sie schließlich mit einem Pkw kollidierte. Die Fahrerin des zweiten Autos verlor durch den Zusammenstoß die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam links von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Verkehrsschild. Indes stieß die 78-Jährige mit einem weiteren Pkw zusammen, der wiederum durch die Wucht des Aufpralls auf ein viertes Fahrzeug geschoben wurde.

Verkehrsunfalldienst ermittelt gegen die Seniorin

Bei den Unfällen wurden die Fahrer aller betroffenen Pkw sowie eine Beifahrerin leicht verletzt. Die 78-Jährige sowie ein weiterer Autofahrer wurden zunächst stationär in einem Krankenhaus behandelt. Bei dem Unfall entstand erheblicher Sachschaden, über die Höhe ist noch nichts bekannt. Gegen die Unfallverursacherin wurden nun Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Für eine weitere betroffene Autofahrerin hatte der Unfall noch ein Nachspiel: Die 33-Jährige ist ohne Führerschein gefahren, zudem waren die Airbags an ihrem Auto ausgebaut worden.

Für besonders großes Aufsehen hatte im Februar ein spektakulärer und teurer Unfall im Landkreis Harburg gesorgt. Dort war eine 84-Jährige mit Vollgas in eine Waschstraße gefahren.