Hamburg

Exhibitionist greift Zugbegleiter in ICE mit Bierflasche an

Erst entblößte sich der Betrunkene vor einer Mitarbeiterin der Deutschen Bahn, dann schlug er mit einer Tasche auf ihren Kollegen ein.

Hamburg. Ein Exhibitionist hat sich am Sonntag in einem ICE in Hamburg vor einer Zugbegleiterin entblößt und ihren Kollegen attackiert. Nach Polizeiangaben war der Schnellzug zwischen den Bahnhöfen Altona und Dammtor unterwegs, als die Mitarbeiterin der Deutsche Bahn den 36-Jährigen ohne Fahrschein antraf und ihn aufforderte, den Zug zu verlassen.

Polizei leitet Strafverfahren ein

Der Betrunkene weigerte sich jedoch auszusteigen und entblößte sich nach einer Auseinandersetzung komplett vor der 47-jährigen Zugbegleiterin. Ein 21-jähriger Kollege eilte der Frau zu Hilfe, wurde von dem 36-Jährigen aber mit einer Bierflasche beworfen. Dann schlug der Mann mit einer Tragetasche auf den jungen Zugbegleiter ein, bis inzwischen alarmierte Bundespolizisten den Angreifer abführten und ein Strafverfahren gegen ihn einleiteten. Laut Polizei wurde der 21-jährige Zugbegleiter bei dem Angriff nicht verletzt.

Erst vergangene Woche hatte es einen ähnlichen Vorfall in der S21 in Richtung Elbgaustraße gegeben. Dort hat sich ein 68-Jähriger unwissentlich vor einer jungen Polizistin entblößt.