Allermöhe

Fahrer wird von seinem Lastwagen eingeklemmt und stirbt

Offenbar hatte der 47-Jährige die Handbremse nicht richtig angezogen. Das Fahrzeug geriet ins Rollen und drückte ihn gegen einen Lkw.

Hamburg. Ein 47-Jähriger Lkw-Fahrer ist in Allermöhe von seinem Lastwagen eingeklemmt und tödlich verletzt worden. Nachdem der Mann am Mittwochnachmittag aus seinem Lkw gestiegen war, geriet dieser ins Rollen und drückte den Mann gegen einen anderen Lastwagen, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte.

Der Fahrer wollte nach Angaben der Polizei mit seinem Tank-Lkw auf das Grundstück eines Tankbetriebes am Billwerder Ring einfahren. In der Zufahrt befand sich noch ein anderer Lkw, sodass der 47-jährige Fahrer sich mit seinem Lkw hinten anstellen musste. Nach bisherigen Erkenntnissen stieg der Mann aus und ging zwischen seinem Lkw und dem anderen Lastwagen hindurch. Plötzlich bemerkte er, dass sein Fahrzeug nach vorne zu Rollen anfing.

Der 47-Jährige wollte schnell zu seinem Lkw und ging den gleichen Weg zurück. Dabei wurde er zwischen seinem Lkw und dem Heck des anderen Lkw eingeklemmt. Der Mann wurde von Zeugen befreit und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort verstarb der Fahrer an seinen schweren Verletzungen.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht