Hamburg

Polizei-Kontrolle: Zwei Fahrer mit Waffen erwischt

Verkehrskontrolle (Symbolbild)

Verkehrskontrolle (Symbolbild)

Foto: imago stock&people

Der Schwerpunkt galt Drogen und Alkohol. Doch die Beamten deckten nebenbei auch zwei Verstöße gegen das Waffengesetz auf.

Hamburg. Nicht angeschnallt, berauscht, hinterm Lenkrad telefoniert, keine Papiere dabei: Auch bei der Kontrolle am Mittwoch an der Louise-Schroeder-Straße/ Ecke Holstenstraße in Altona stieß die Hamburger Polizei auf Verstöße wie diese. Insgesamt kontrollierten die Beamten 38 Fahrzeuge und 44 Personen. Schwerpunkt der Kontrolle: Alkohol- und Drogenkonsum.

Als Polizisten einen 23-jährigen Autofahrer überprüften, stellten sie bei ihm erhebliche körperliche Ausfallerscheinungen fest. Gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet, da er im Verdacht steht, sein Auto unter dem Einfluss von Drogen gefahren zu haben.

Zwei Fahrer führten illegal Waffen bei sich

Zudem wurden drei Verkehrsteilnehmern Blutproben abgenommen, da sie verdächtigt wurden, unter Einfluss berauschender Mittel zu fahren. Ein Fahrer war nicht angeschnallt, vier Personen nutzten ihr Handy ohne Freisprecheinrichtung und einer fuhr über eine rote Ampel.

13 Mal hatten die Beamten Beanstandungen an den Fahrzeugen oder monierten, dass die erforderlichen Papiere nicht mitgeführt wurden. Und nebenbei erwischte die Polizei auch noch zwei Fahrer, die zwar nicht betrunken oder berauscht waren, aber dafür gegen das Waffengesetz verstießen.