Niedersachsen

Zug erfasst PKW an unbeschranktem Bahnübergang

Im Landkreis Lüneburg kollidierte am Dienstag eine Regionalbahn mit einem PKW. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Thomasburg. Am Dienstagnachmittag wurden nach ersten Polizeiangaben zwei Menschen leicht verletzt, weil ein Autofahrer zu nah an einen unbeschrankten Bahnübergang unweit der Ortschaft Bavendorf im Landkreis Lüneburg heranfuhr. Der PKW habe der Polizei zufolge zu nah am Gleiskörper gehalten, sodass er von einer durchfahrenden Regionalbahn erfasst wurde.

Die 20 Passagiere des Zuges blieben bei der Kollision unverletzt und wurden mit einem Ersatzbus weiter befördert. Der Sachschaden beträgt mehrere Tausend Euro.