Verkehr

Lastwagen verliert 200 Liter Diesel auf Elbbrücken

Aus dem defekten Tank eines Lkw läuft Kraftstoff aus – auch in die Siele. Autofahrer können nur eine Spur nutzen. Verkehr staut sich.

Hamburg.  Ein defekter Lastwagen hat am Dienstagmittag für einen größeren Feuerwehreinsatz auf den Elbbrücken gesorgt. Zwischen dem Autobahnkreuz Hamburg-Süd und den Elbbrücken stadteinwärts staute sich der Verkehr auf zwei Kilometern.

Gegen 12.40 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, da aus einem defekten Tank eines Lastwagens Kraftstoff auslief. „Der Lkw hat auf den Elbbrücken rund 200 Liter Diesel verloren“, sagt ein Feuerwehrsprecher. Auch in die Siele sei Kraftstoff gelaufen. Das Leck ist inzwischen behoben. Wegen der Aufräumarbeiten ist jedoch nur eine der vier Spuren stadteinwärts befahrbar. Feuerwehr, Stadtreinigung und Umweltdienst sind noch vor Ort.