St. Georg

Rettungseinsatz am Berliner Tor: U-Bahnverkehr gestört

Offenbar war eine Person am Bahnsteig zusammengesackt. Fahrgäste versuchten zu reanimieren. U2, U3, U4 hielten nicht am Berliner Tor.

Hamburg. Wegen eines medizinischen Notfalls war der U-Bahn-Verkehr am Donnerstagmorgen am Berliner Tor gestört. Nach Angaben der Feuerwehr hatten Fahrgäste gegen 8.15 Uhr versucht, eine am Bahnsteig liegende Person zu reanimieren. Weitere Hintergründe sind bisher nicht bekannt.

Damit die Rettungsmaßnahmen ungehindert ablaufen konnten, hielten in Richtung Innenstadt fahrende Züge der U-Bahnlinien 2,3 und 4 nicht am Berliner Tor. Nach rund 20 Minuten konnten Fahrgäste wieder am Berliner Tor ein- und aussteigen.