Hamburg

Täter fliehen nach Raubüberfällen auf Tankstelle und Kiosk

In der Nacht haben Unbekannte auf der Veddel und in Barmbek 200 Euro und Zigaretten erbeutet. In beiden Fällen konnten sie entkommen.

Hamburg. Unbekannte haben in Hamburg in der Nacht zum Donnerstag einen Kiosk und eine Tankstelle ausgeraubt. In Hamburg-Veddel betraten zwei maskierte Täter die Tankstelle und hielten dem 36 Jahre alten Angestellten eine Schusswaffe vor, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Mitarbeiter öffnete den Angaben zufolge daraufhin die Kasse - die beiden Täter entwendeten rund 200 Euro und flohen unerkannt.

Verbindung zwischen Taten unwahrscheinlich

Kurz darauf kam es nach Polizeiangaben zu einem weiteren Raub in Hamburg-Barmbek. Dort betrat ein unmaskierter Mann einen Kiosk und drohte einem 34 Jahre alten Mitarbeiter Schläge an. Er entwendete Zigaretten und entkam in unbekannte Richtung. Eine Verbindung zwischen den beiden Vorfällen sei eher unwahrscheinlich, so der Sprecher. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.