Razzia

Zollfahnder beschlagnahmen Kokain bei Autohändler

Auf der Suche nach Beweisen für Kokainhandel durchsuchten Zollbeamte auch einen Hamburger Autohändler

Auf der Suche nach Beweisen für Kokainhandel durchsuchten Zollbeamte auch einen Hamburger Autohändler

Foto: TV Newskontor

Die Beamten durchsuchten mit Drogenspürhunden parallel vier Objekte in Hamm. Auf dem Gelände eines Autohändlers wurden sie fündig.

Hamburg.  Bei einer Razzia mit der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift Schwerin sind Beamte des Zollfahndungsamtes aus Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern einem Drogendealer auf die Spur gekommen. Am Donnerstagmorgen durchsuchten die Ermittler parallel vier Objekte im Stadtteil Hamm, darunter auch die Gelände von zwei Autohändlern.

„Im Fokus stand ein Beschuldigter“, bestätigt ein Sprecher des Hamburger Zollfahndungsamts. Ihm werde der Handel mit Kokain und Marihuana vorgeworfen.

Auch an der Wendenstraße inspizierten die Beamten mit Drogenspürhunden Gelände und Fahrzeuge eines Autohändlers. Fündig wurden sie mithilfe der Hunde in einer Halle, wo die Fahnder Kokain und Marihuana entdeckten. „Es handelt sich eher um geringe Mengen“, so der Sprecher des Zollfahndungsamts. Jedoch schließe der Drogenfund darauf hin, dass mit den Substanzen gehandelt werde.