Harburg

Polizei nimmt 14-Jährigen nach Vergewaltigung fest

Der Jugendliche soll an dem Missbrauch einer 14-Jährigen beteiligt gewesen sein. Er war der Polizei schon einmal entwischt.

Hamburg.  Nachdem sie zuletzt öffentlich nach ihm gefahndet hatte, hat die Polizei jetzt den 14 Jahre alten Dennis M. festgenommen, der an der Gruppenvergewaltigung einer Jugendlichen in Hamburg beteiligt gewesen sein soll. Zivilfahnder hätten ihn am Sonntag in Wandsbek lokalisiert und ihn wenig später beim Verlassen eines Hauses in der Nähe der Wandsbeker Zollstraße festgenommen, teilte ein Polizeisprecher mit. Er soll heute dem Haftrichter zugeführt werden.

Tatverdächtiger floh aus Jugendhilfeeinrichtung

Der 14-Jährige war kurz nach der Tat Anfang Februar schon einmal festgenommen worden. Er kam jedoch nicht in Untersuchungshaft, sondern in eine Jugendhilfeeinrichtung, aus der er noch am selben Tag verschwand. Anschließend veröffentlichte die Polizei ein Foto des Verdächtigen.

Insgesamt hat die Polizei fünf Tatverdächtige ermittelt, von denen vier junge Männer im Alter von 14 bis 21 Jahren in Untersuchungshaft sitzen. Sie sollen das 14 Jahre alte Mädchen vergewaltigt und danach bei Temperaturen um den Gefrierpunkt in einen Hinterhof geworfen haben. Ein weiteres Mädchen, das das Opfer mit den mutmaßlichen Tätern zusammengebracht haben soll, wurde inzwischen aus der Haft entlassen.