Rahlstedt

14-Jährige vergewaltigt: Fünfter Verdächtiger verhaftet

In diesem Hinterhof wurde die 14-Jährige nach der Tat abgelegt

In diesem Hinterhof wurde die 14-Jährige nach der Tat abgelegt

Foto: André Zand-Vakili

Nach dem 16-Jährigen wurde mit einer Öffentlichkeitsfahndung gesucht. Nun haben Fahnder des LKA ihn festnehmen können.

Hamburg. Der letzte der Verdächtigen im Zusammenhang mit der Vergewaltigung und dem versuchten Mord an einem 14-jährigen Mädchen im Februar diesen Jahres in Harburg ist festgenommen worden.

Die Polizei hatte nach der Tat insgesamt fünf Verdächtige ermittelt. Zwei männliche Jugendliche und ein Mädchen, die die Tat gefilmt haben soll, konnten bereits kurz nach Aufnahme der Ermittlungen festgenommen werden, nach den verbliebenen zwei Verdächtigen wurde schließlich mit einer Öffentlichkeitsfahndung gesucht.

Während sich der einzige Erwachsene, ein 21-Jähriger, am 4. März stellte, blieb der 16-Jährige weiter untergetaucht. Am Dienstag führten die Ermittlungen des Landeskriminalamts die Fahnder zu einer Wohnung in Rahlstedt, wo der Tatverdächtige festgenommen werden konnte. Nach der Festnahme wurde er ins Untersuchungsgefängnis gebracht. Die Polizei teilt mit, dass die Öffentlichkeitsfahndung damit eingestellt ist.