Hamburg

Blinder Mann fällt bei Teufelsbrück in die Elbe

Feuerwehrtaucher im Einsatz (Archivbild)

Feuerwehrtaucher im Einsatz (Archivbild)

Foto: Michael Arning

Passanten versuchten noch, ihm vom Anleger aus einen Rettungsring zuzuwerfen. Feuerwehr mit Tauchern und Hubschrauber im Einsatz.

Hamburg. Ein blinder Mann ist am Freitagabend am Anleger Teufelsbrück in die Elbe gefallen. Die Hamburger Feuerwehr wurde gegen 20.15 Uhr alarmiert, dass sich ein Mann am Anleger im eiskalten Wasser befinde. Passanten sollen versucht haben, ihm einen Rettungsring zuzuwerfen. Gleichzeitig soll ein Blindenhund am Ufer gesichtet worden sein.

Die Feuerwehr setzte Taucher ein, ein Hubschrauber der Bundespolizei kam hinzu. Bis zum späten Abend war der Mann noch nicht gefunden.