Hamburg

Polizist stoppt Verkehrsunterricht und schnappt Einbrecher

Zwei Polizisten der Hamburger Fahrradstaffel (Symbolfoto)

Zwei Polizisten der Hamburger Fahrradstaffel (Symbolfoto)

Foto: Angelika Warmuth / picture alliance / dpa

Ein Polizist hat den Verkehrsunterricht für Kinder in Langenhorn unterbrochen, um einen Einbrecher kurz nach der Tat festzunehmen.

Hamburg.  Ein Hamburger Polizist hat Kindern an einer Hamburger Schule im Stadtteil Langenhorn Verkehrsunterricht gegeben. Doch dann unterbrach der Mann plötzlich die Unterrichtseinheit, weil er in der Nähe Hilfeschreie hörte.

Nebenan rannten vier junge Männer aus einem Haus. Sofort nahm der Polizist mit seinem Fahrrad die Verfolgung auf und fasste einen 35-jährigen Mann, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Drei Tatverdächtige zwischen 30 und 40 Jahren konnten den Angaben zufolge fliehen. Nach Angaben der Polizei brachen die mutmaßlichen Täter in das Haus einer 86-Jährigen ein, indem sie über eine Eisenpforte kletterten und eine Tür zum Wintergarten aufhebelten.

Die Polizei stellte in Tatortnähe einen Schraubendreher, einen Kuhfuß und Handschuhe sicher, zum Diebesgut konnte sie keine Details nennen. Der 35-jährige Beschuldigte machte zum Tatvorwurf keine Angaben, er wurde mangels Haftgründen wieder entlassen. Ermittler der Soko „Castle“ haben den Fall übernommen.

( dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht