Berliner Tor

Feuerwehreinsatz: U-Bahnen im Tunnel evakuiert

Ein Holzteil war in Brand geraten. Hunderte Fahrgäste wurden in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an.

Hamburg. Dramatische Minuten am Berliner Tor, einem der wichtigsten Knotenpunkte von U- und S-Bahnen im Hamburger Stadtgebiet. Nach dem Brand eines hölzernen Übergangs in einem Tunnel wurde bei der Hamburger Feuerwehr Großalarm ausgelöst. Züge wurden gestoppt und evakuiert, fast der gesamte örtliche Bahnverkehr war lahmgelegt. Zwischenzeitlich wurde bereits ein Busersatzverkehr auf der U2, der U3 und der U4 eingerichtet.

Der Brand konnte nach kurzer Zeit Brand gelöscht werden, doch der Rauch hatte sich bis in den Bahnsteigbereich ausgebreitet. Drei U-Bahnen mussten evakuiert werden, zwei davon im Tunnel und eine im Bahnhof, wie ein Feuerwehrsprecher am Abend sagte.

Auch aus dem Bahnhofsbereich mussten die dort wartenden Menschen herausgebracht werden. Die Feuerwehr sprach von mehreren Hundert Menschen, die in Sicherheit gebracht werden mussten. Eine Person habe sich beim Aussteigen leicht an der Hand verletzt, eine andere am Knie, wie es hieß.