In Hamburger S-Bahn

29-Jährige haut Rentnerin mit Schuhabsatz auf den Kopf

Als die 73-Jährige die Frau auf ihre geöffnete Handtasche hinwies, wurde sie von ihr attackiert und erlitt eine Platzwunde am Kopf.

Hamburg. Eine 73-jährige Frau ist in einer S-Bahn kurz vor der Einfahrt in die Station Diebsteich von einer 29-Jährigen attackiert worden. Wie die Bundespolizei mitteilte, saßen die beiden Frauen am Dienstagnachmittag in der S-Bahn nebeneinander. Als die Rentnerin die 29-Jährige auf ihre geöffnete Handtasche aufmerksam machte, schlug die Beschuldigte der Geschädigten kraftvoll mit dem Absatz eines mitgeführten Schuhs auf den Kopf.

Beim Halt der S-Bahn flüchtete die Beschuldigte umgehend auf den Bahnsteig. Ein couragierter Fahrgast nahm die Verfolgung auf und konnte die 29-Jährige stellen. Umgehend attackierte sie den Mann mit Faustschlägen gegen den Kopf und Oberkörper. Gemeinsam mit dem 57 Jahre alten Fahrzeugführer konnte die Frau überwältigt werden.

Über Notruf alarmierte Bundespolizisten nahmen die Beschuldigte vorläufig fest. Gegen die Frau wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Gründe für die Schuh-Attacke nannte die in Hamburg lebende Frau nicht.

Die Rentnerin erlitt eine blutende Platzwunde am Kopf und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der couragierte 42-jährige Fahrgast wurde nicht verletzt.