Heimfeld

Motorradfahrer nach Unfall mit Lkw in Lebensgefahr

Mit einem Rettungswagen wurde der lebensgefährlich verletzte Motorradfahrer in ein Krankenhaus gebracht

Mit einem Rettungswagen wurde der lebensgefährlich verletzte Motorradfahrer in ein Krankenhaus gebracht

Foto: AndrŽ Zand-Vakili

Ein Motorradfahrer ist am Morgen in Heimfeld in den Gegenverkehr geraten. Er wurde von einem Lkw erfasst und lebensgefährlich verletzt.

Hamburg. Ein 40 Jahre alter Motorradfahrer ist in Hamburg-Heimfeld am Montagmorgen bei einem Verkehrsunfall mit einem Lastwagen lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, war der Kradfahrer mit seiner 1300er Suzuki gegen 5:45 Uhr am Fürstenmoordamm in den Gegenverkehr geraten und unter dem Lastwagen eingeklemmt worden. Die Rettungskräfte mussten den Laster anheben, um den Verletzten hervorzuziehen. Der 40-Jährige musste reanimiert werden.

Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Asklepios Klinik Harburg gebracht. Zwei weitere Personen, unter anderem der Fahrer des Lkw, kamen mit Schocksymptomen in Krankenhäuser. Die Ursache für den Unfall ermittelt nun die Polizei. (HA/dpa)