Innenstadt

Großdemo in der City - Polizei warnt Autofahrer

Rund 1000 Menschen werden am Sonnabend in der Innenstadt gegen Rassismus und Ausgrenzung demonstrieren. Polizei rechnet auch mit 300 gewaltbereiten Linksautonomen. Autofahrer sollten City meiden.

Hamburg. Unter dem Tenor "Gegen Rassismus und Ausgrenzung" werden am Sonnabend rund 1000 Menschen in der Innenstadt demonstrieren. Der vom Flüchtlingsrat angemeldete Aufzug beginnt um 14 Uhr am Hachmannplatz und wird durch die Mönckebergstraße, über den Jungfernstieg zum Gänsemarkt und weiter über den Holstenglacis bis zur Feldstraße ziehen. Dort ist um 17 Uhr die Endkundgebung geplant. Die Polizei wird mit einem Großaufgebot vor Ort sein. Unter anderem wird mit 300 gewaltbereiten Linksautonomen unter den Demonstrationsteilnehmern gerechnet. Die Polizei geht davon aus, dass es durch die Demonstration zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im gesamten Innenstadtbereich kommen wird. Die Empfehlung: Innenstadt umfahren oder auf U- und S-Bahnen ausweichen.

( (zv) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht