1459 Polizeibeamte hatten im vergangenen Jahr einen Nebenjob

Hamburg. Mehr als jeder zehnte Polizeibeamte hat im vergangenen Jahr ein Nebenamt oder eine Nebentätigkeit bei seinem Dienstherrn angemeldet. Insgesamt waren 1459 Polizisten neben ihrem Beamtendienst noch in Sportvereinen, als Gewerbetreibende oder künstlerisch tätig. Das sind doppelt so viele Polizisten mit Nebentätigkeiten als noch zwei Jahre zuvor. Diese Zahlen gehen aus der Antwort auf eine Senatsanfrage des CDU-Innenexperten Karl-Heinz Warnholz hervor.

Besonders häufig arbeiten Polizisten nebenbei als Dozenten oder Lehrkräfte, jeder zehnte der Nebenerwerbstätigen ist in dieser Branche aktiv. Ein zusätzliches Gewerbe unterhalten fast 160 Beamte, die Mehrzahl bringt dafür sogar acht Stunden in der Woche auf. Beliebt sind aber auch Tätigkeiten als Sporttrainer und Übungsleiter.