Vechelde

Bekennerschreiben nach Brand in Hähnchenmastanlage

Foto: dpa

Radikale Tierschützer haben sich dazu bekannt, den Brand in einer Hähnchenmastanlage im Kreis Peine gelegt zu haben.

Vechelde/Salzgitter. Zehn Tage nach dem Brand in einer Hähnchenmastanlage im Kreis Peine haben sich radikale Tierschützer zu dem Brand bekannt. Die Ermittler in Salzgitter bestätigten am Montag den Eingang eines Bekennerschreibens. Polizei und Staatsanwaltschaft überprüfen nun die entsprechende E-Mail. Weil legaler Protest gegen den Bau der Mastanlage nicht erfolgreich gewesen sei, hätten sich die Gegner zur Brandstiftung entschieden, heißt es in dem Schreiben. Bei dem Feuer in der Nacht zum 16. Juli war ein Schaden von rund 500.000 Euro entstanden. Die Anlage im Ortsteil Alvesse war noch nicht in Betrieb genommen worden, so dass keine Tiere zu Schaden kamen. (dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht