Hamm

Bankräuber unmittelbar nach der Tat gefasst

Hamburg. Der Versuch eines 33-Jährigen, eine Bank an der Hammer Landstraße auszurauben, ist gründlich daneben gegangen. Der Täter hatte sich zunächst in die Schlange der Wartenden an der Kasse angestellt. Als er an der Reihe war, schob er dem Bankmitarbeiter, 51, eine Plastiktüte durch den Ausgabeschlitz und drohte mit einer angeblich in der Hosentasche befindlichen Waffe. Der Kassierer kam der Forderung nicht nach, woraufhin der Räuber zu flüchten versuchte. Ein Polizeibeamter, der sich privat in der Bank aufhielt, nahm die Verfolgung auf und rief Kollegen zu Hilfe. Kurz darauf lag der 33-Jährige in Handschellen. Er kam vor den Haftrichter.