Elitepolizisten fassen Drahtzieher einer Einbrecherbande

Langenhorn. Das Mobile Einsatzkommando (MEK) hat nach wochenlanger Observation eine Auto-Selbsthilfewerkstatt in Langenhorn gestürmt und drei Männer festgenommen. Bei den Verdächtigen handelt es sich um die mutmaßlichen Anführer einer international agierenden Einbrecherbande. Die aus dem Kosovo stammende Bande soll für Haus- und Firmeneinbrüche in Hamburg, im übrigen Bundesgebiet sowie in Dänemark und Österreich verantwortlich sein.

Ihre Taten hatten die Verdächtigen penibel geplant. In Wohnungen und Lagern der mutmaßlichen Täter in Tangstedt, Wandsbek, Stellingen, Elmshorn, Reutlingen und Coesfeld fanden die Beamten Schmuck, Computer und Einbruchwerkzeug.