Drei Autos in Barmbek nach Brandstiftung in Flammen

Barmbek-Nord. Wieder haben in Hamburg drei Autos gebrannt. Die in einem Wohnviertel an der Tischbeinstraße geparkten Fahrzeuge hatten Feuer gefangen, nachdem unbekannte Täter einen Autoreifen in Brand gesetzt hatten. Die Flammen griffen dann auf zwei nebenstehende Fahrzeuge über. Zwei der drei Pkw brannten komplett aus.

Ein Anwohner hörte die Sirene eines Autoalarms und rief die Feuerwehr. Laut Polizei ist unklar, ob die Tat politisch motiviert oder ein "Dummejungenstreich" gewesen sei.