Brandanschläge in Hamburg

VW-Bus in Dulsberg angezündet

Foto: radio tele nord

Anwohner hatten die Einsatzkräfte informiert. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, brannten die Vorderreifen und der Motorraum.

Hamburg. Erneut haben Unbekannte ein Auto in Hamburg angezündet. Anwohner hatten im Stadtteil Dulsberg in der Nacht zum Mittwoch den brennenden VW-Bus bemerkt und die Einsatzkräfte informiert. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, brannten die Vorderreifen und der Motorraum. Seit Jahresbeginn sind in der Hansestadt bereits mehr als 50 Autos in Flammen aufgegangen. Um der Situation Herr zu werden, schickt die Polizei jede Nacht eine Hundertschaft von Zivilfahndern zusätzlich auf Streife.