Unglück zu Ostern

Wohnhausbrand in Wilhelmsburg

Foto: © Michael Arning

In einem Reihenhaus sind mehrere Gasflaschen in Brand geraten. Die Bewohner konnten gerettet werden.

Hamburg. In der Peter-Beenck-Straße in Wilhelmsburg ist in der Nacht zu Karfreitag ein Reihenhaus komplett niedergebrannt. Offensichtlich waren mehrere Gasflaschen im Gebäude in Brand geraten. Als die Feuerwehr eintraf, loderten Flamen im gesamten Erdgeschoss. Die Bewohner des Hauses hatten sich selbst retten können, teilweise mit Verbrennungen. Warum die Gasflaschen und im Anschluss das Haus in Brand gerieten, versucht nun die Kripo zu ermitteln.