Gewalt

Hamburger Jugendliche prügeln 19-Jährigen ins Koma

Hamburg. Erneut haben Jugendliche in Hamburg einen jungen Mann mit Tritten und Schlägen gegen den Kopf lebensgefährlich verletzt. Der 19-Jährige erlitt einen Schädelbruch. Die Mordkommission ermittelt.

Stephen S. war am Maukestieg (Billstedt) auf die Täter getroffen. Sie forderten Geld von ihm - noch bevor er reagieren konnte, schlugen sie brutal zu. S. fiel zeitweilig ins Koma. Er liegt noch im Krankenhaus.

Aufgrund von Videos von Überwachungskameras am Billstedter Busbahnhof konnte die Polizei die Schläger überführen. Der mutmaßliche Haupttäter Candan A., der bereits vor Jahren einen Raub begangen haben soll, ist 18 Jahre alt. Er wurde festgenommen. Seine mutmaßlichen Komplizen sind 14 und 15. Erst im Februar hatten zwei Jugendliche einen jungen Mann, den sie in einem Bus in Bahrenfeld angepöbelt hatten, ins Koma geprügelt.