Hamburg-Bahrenfeld

Betrunkener rast gegen Elbtunnel-Schranke: 100.000 Euro Schaden

Hamburg. Ein betrunkener Autofahrer hat bei einem Unfall vor dem Elbtunnel einen erheblichen Sachsschaden verursacht. In der Nacht zu Montag fuhr er in Höhe Bahrenfeld ungebremst in eine Absperrschranke vor der Einfahrt in Richtung Süden. Der 29 Jahre alte Golf-Fahrer hatte offenbar übersehen, dass die vierte Röhre wegen Bauarbeiten gesperrt war. Er erlitt leichte Schnittverletzungen. An der Schranke entstand ein Schaden von 100.000 Euro, am Wagen sogar Totalschaden. Er muss diesen wahrscheinlich nicht nur selbst tragen, ihn erwartet auch ein Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer. Der Mann hatte 1,68 Promille Alkohol im Blut.