Poppenbüttel

Sushi-Verkäufer angeschossen

Bei einem Überfall auf einen Sushi-Imbiss in Poppenbüttel ist der Inhaber (47) angeschossen worden. Zwei unbekannte Männer hatten den Mann in seinem Lieferservice-Laden an der Harksheider Straße am Freitag um 22.20 Uhr mit einer Waffe bedroht. Nachdem er ihnen sein Portemonnaie mit 85 Euro übergeben hatte, schoss einer der Täter. Der 47-Jährige wurde im Bauch getroffen. Dann flüchteten die Räuber. Das Opfer wurde im Krankenhaus behandelt und schwebt nicht in Lebensgefahr, ist aber noch nicht vernehmungsfähig. Hinweise auf die Täter an die Telefonnummer 428 65 67 89.