Gewalt unter Minderjährigen

Jugendbande überfällt 14-Jährigen

Fünf Jungen im Alter von 13 bis 15 Jahren haben zwei Schüler (14, 15) an der Hoheluftchaussee (Hoheluft-West) überfallen und ausgeraubt. Sie stoppten die beiden und zwangen sie, ihre Wertsachen herauszugeben. Die gaben ihre Handys ab. Diese wollten die Täter allerdings nicht haben und durchsuchten daraufhin ihre Opfer. Dabei schlug und trat die Jugendbande auf den 14-Jährigen ein. Schließlich raubten die Jugendlichen ihm das Portemonnaie mit 50 Euro. Dessen Freund hatte lediglich wenige Cent bei sich. Anschließend flüchteten die Täter. Alarmierte Polizisten stellten die fünf kurz darauf am U-Bahnhof Eppendorfer Baum. Die Jungen hatten die Beute noch bei sich. Einer der Festgenommenen gab später bei der Vernehmung auf der Polizeiwache zu, dass vier Handys, die die Bande bei sich hatte, ebenfalls aus Überfällen stammen. Die Ermittlungen dazu laufen. Anschließend übergaben die Beamten die Minderjährigen deren Eltern.