Kreditkartenbetrug: Polizei muss Trio laufen lassen

Nach dem Versuch, in einem Tabakgeschäft im Eichenlohweg (Steilshoop) mit einer gestohlenen Kreditkarte zu bezahlen, sind drei Männer vorläufig festgenommen worden. Die polizeibekannten Mario B. (19), sein Bruder Revelino B. (23) und Randolf S. (29) hatten Zigaretten im Wert von 295 Euro bezahlen wollen, als der Kassiererin auffiel, dass die Unterschriften auf der Kreditkarte und dem Beleg nicht identisch waren. Daraufhin alarmierte sie die Polizei. Das Trio wurde am Alfred-Mahlau-Weg in einem BMW Cabrio gestellt. Weil sich die Männer äußerst aggressiv verhielten, zückten die Beamten bei der Festnahme ihre Dienstwaffen. Da die Verdächtigen einen festen Wohnsitz haben, mussten sie wenig später freigelassen werden.