Hamburg

66-Jähriger bricht bei Auslosung des Oddset-Pokals zusammen

Hamburg. Von einem dramatischen Zwischenfall überschattet wurde die Auslosung der Halbfinalpaarungen im Oddset-Pokal. Holger Jachtner, der als Mitglied des Spielausschusses des Hamburger Fußball-Verbands (HFV)die Ziehung leitete, brach auf dem Sportplatz Bundesstraße zusammen. Dort hatte zuvor die Viertelfinalbegegnung Eimsbütteler TV - TSV Buchholz 08 stattgefunden. Jachtner wurde von zwei Zuschauern, danach von Rettungskräften reanimiert. Er war kurz ansprechbar, verlor dann wieder das Bewusstsein. Der 66-Jährige, der sein Amt als Liga-Obmann des SC Concordia auch aus gesundheitlichen Gründen mit Ablauf der vergangenen Saison aufgegeben hatte, liegt nun im künstlichen Koma. "Wir sind alle sehr betroffen und hoffen sehr, dass Holger wieder auf die Beine kommt", sagte HFV-Pressesprecher Carsten Byernetzki.