Kreis Stormarn

Achtjähriger Radfahrer stirbt nach einem Autounfall

Foto: rtn / rtn/radio tele nord

Der Junge fiel mit seinem Fahrrad auf die Straße. Seine Mutter fuhr vor ihm und musste mit ansehen, wie er von einem Auto überrollt wurde.

Grande/Bad Oldesloe. Ein achtjähriger Junge aus Hamburg ist gestern Mittag während einer Radtour in Grande im Kreis Stormarn tödlich verunglückt. Er wurde von einem Toyota überrollt. Die vor dem Kind fahrende Mutter des Jungen musste mit ansehen, wie für ihren Jungen jede Hilfe zu spät kam - die Ärzte konnten ihn nicht mehr retten.

Der Notruf ging bei der Polizeileitstelle in Bad Oldesloe um 12.09 Uhr ein. Der Anrufer meldete, dass ein Junge angefahren worden und bewusstlos sei. Bei der Rekonstruktion des Unfallhergangs stellte sich heraus, dass der Junge auf dem Radweg an der Lauenburger Straße hinter seiner Mutter gefahren und aus noch ungeklärter Ursache plötzlich mit seinem Rad auf die Straße gefallen war.

Ein herannahender 67 Jahre alter Autofahrer aus Hamburg konnte mit seinem Toyota nicht mehr rechtzeitig bremsen und überfuhr das Kind. Ersthelfer kümmerten sich sofort um den Jungen, bis der Notarzt eintraf. Doch er konnte das Kind nicht mehr retten, es erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Kopfverletzungen. Die Mutter erlitt einen schweren Schock und wurde am Unfallort von einem Kriseninterventionsteam des Arbeiter-Samariter-Bundes Stormarn betreut. Der Autofahrer blieb unverletzt. Warum der Junge vom Radweg fiel, ist bislang unklar.