Hamburg. Mehr als 80 Schulen mit etwa 45.000 Schülerinnen und Schülern sollen profitieren. Senatorin spricht von „mehr Chancengerechtigkeit“.

Es ist ein großer Schritt in Richtung Chancengerechtigkeit für Schülerinnen und Schüler: Hamburg erhält 215 Millionen Euro, mit denen die Förderung benachteiligter Kinder ausgeweitet werden soll. Dieses Geld soll in den kommenden zehn Jahren fließen, beginnend mit dem Schuljahr 2024/2025. Profitieren sollen von dem Startchancen-Programm mehr als 80 Schulen in Hamburg mit bis zu 45.000 Schülerinnen und Schülern.