Rotherbaum

Hamburger TV-Star verkauft Kleider und Möbel in der Wohnung

Privater Flohmarkt: Die Hamburger Schauspielerin Doris Kunstmann – hier an der Außenalster – feierte im Oktober ihren 75. Geburtstag.

Privater Flohmarkt: Die Hamburger Schauspielerin Doris Kunstmann – hier an der Außenalster – feierte im Oktober ihren 75. Geburtstag.

Foto: Picture Alliance

Rotherbaum: Doris Kunstmann bot Nachbarn und Fans sogar ihr Hochzeitskleid an. Warum sie sich wie eine Ballonfahrerin fühlt.

Hamburg. Die Hamburger Schauspielerin Doris Kunstmann, bekannt aus zahlreichen Kinofilmen,Theaterstücken und TV- Produktionen wie „Tatort“, „Derrick“ und „Ein Fall für Zwei“ sowie "Adelheid und ihre Mörder", hat am Freitag in einem privaten Flohmarkt Erinnerungsstücke verkauft. Sie lud alle Interessenten am Nikolaustag dazu ein, sich in ihrer alten Wohnung an der Heimhuder Straße in Rotherbaum umzuschauen und eines der begehrten Erinnerungsstücke zu ergattern.

Kunstmann ist gerade erst nach Wentorf gezogen. Statt auf 120 lebt sie jetzt auf 80 Quadratmetern und musste sich daher von Altem trennen.

Doris Kunstmann bot sogar ihr Hochzeitskleid an

Im begehbaren Kleiderschrank fanden sich unter anderem Theaterkostüme, Pullover, Mäntel und Blusen. In einem zweiten Raum wurden Antiquitäten, Bilder, Bücher und sogar ihr Hochzeitskleid liebevoll hergerichtet. Auch das nostalgische Küchen-Ensemble stand zum Verkauf. Die Preise reichten von 2 Euro für Bücher bis 500 Euro für Mäntel und Möbel.

In den 15 Jahren, die Doris Kunstmann in ihrer Wohnung verbracht hatte, sammelte sich so einiges an. Ob es ihr schwer fällt sich von den Erinnerungsstücken zu trennen? „Nein ich fühle mich in meinem neuen Zuhause sehr wohl. Über die Jahre hat sich einfach so vieles angesammelt und wenn man umzieht muss man sich eben davon trennen. Ich sehe das so: Ich bin Ballonfahrerin. Ballast muss abgeworfen werden, damit es wieder nach oben geht."

Fans kauften Milchkanne und Almglocken

Sie erinnert sich jedoch noch genau daran, wann sie die Sachen getragen hat. „Die eine Bluse stammt aus dem Film ,Meine beste Freundin'. Die habe ich damals geschenkt bekommen.“ Für Ihre Fans war dieser Flohmarkt eine schöne Gelegenheit, die Schauspielerin einmal kennenzulernen und dabei noch etwas Persönliches kaufen zu können.

Das dachte sich auch Petra Volk. Sie wohnt in unmittelbarer Nachbarschaft und zählt Doris Kunstmann zu ihren Lieblingsschauspielerinnen. „Ich dachte, es ist einfach mal ein schöner Anlass, sie persönlich kennenzulernen und ihr alles Gute in ihrem neuen Zuhause zu wünschen. Außerdem sammele ich ohnehin gerne Antiquitäten.“ Besonders die Bücher und Bilder hatten es ihr angetan.

Die Idee für den Flohmarkt stammte von Kunstmanns Cousine Claudia Nagel. Sie ist sehr Flohmarkt-affin und konnte die Schauspielerin schnell von der Idee überzeugen. „Ist doch besser, als wenn die Sachen im Fundus hängen", sagte Doris Kunstmann.

Zu den glücklichen Käufern zählte auch das Ehepaar Jakobs. Sie waren gerade auf der Durchreise von Schweden nach Wuppertal, als sie im Radio von der Aktion hörten und sich kurzerhand entschlossen, einmal vorbei zu schauen. Sie fühlten sich an die "Nesthäkchen"-Zeiten. erinnert. Für die beiden hat sich der Weg definitiv gelohnt. Sie kauften eine gusseiserne Milchkanne und einen Windfänger mit Almglocken." "Der wird sich super auf unserem Bauernhof in Schweden machen.“