Jamie Oliver beim Küchenbullen

Der britische Starkoch präsentierte sein neuestes Kochbuch in Tim Mälzers Bullerei

St. Pauli. Die Location für die Pressepräsentation war perfekt gewählt: In der Bullerei, dem Restaurant von Tim Mälzer in der Schanze, erzählte der britische Starkoch Jamie Oliver von seinem Wirken. Voller Enthusiasmus stellte er in der Mittagszeit sein neuestes Kochbuch vor.

Oliver kam - wie auch so oft sein kochender Freund Mälzer - in bodenständigem Karohemd-und-Jeans-Look und erklärte, warum die Neuerscheinung "Zu Gast bei Jamie" ihm ganz besonders am Herzen liegt: "Ich bin seit 14 Jahren im Geschäft", so der 36-jährige Starkoch, "aber in diesem Buch steckt richtig viel Herzblut, denn es geht um Gerichte meiner Kindheit."

Etwas verstohlen, dabei lächelnd, schaute Hausherr Mälzer kurz mal zur Küche heraus. Es schien, als wolle er seinem Freund nicht die Show stehlen. Vielmehr gönnte er ihm wohl die zahlreichen Fragen zu dessen neuem Werk.

Oliver und Mälzer lernten sich kennen, als beide noch unbekannt waren und gemeinsam in einem Londoner Restaurant kochten. Daraus entstand eine Freundschaft, die auf Respekt für die Kochphilosophie des anderen beruht: "Es ist großartig, einen engen Freund zu haben, der das gleiche Leben lebt wie man selbst, nur in einem anderen Land", so Oliver. Dennoch, identisch sind die Leben der beiden Profis am Herd nicht. Während Mälzer in "wilder Ehe" mit seiner Partnerin lebt, ist Oliver seit Juni 2000 mit Juliette Norton verheiratet und hat mit ihr drei Töchter und einen Sohn.