Götz George ist reiner Wahnsinn als Rainer Wahnsinn

HafenCity. Axel Schweiß, Rosa Schlüpfer und Rainer Wahnsinn. Alle waren sie da. Oder wie sie richtig heißen: Alexander Scheer, Jeanette Hain und Götz George. Im Prototyp Automobilmuseum wurde gestern der Bildband "Rainer Wahnsinn" vorgestellt. Insgesamt 31 Schauspieler haben sich dafür fotografieren lassen. Jedes Bild hat einen doppeldeutigen Namen, wie Moni Tor oder Manni Fest, zum Thema.

Die Idee dazu hatte Georges Lebensgefährtin Marika Ullrich. Vier Jahre lang sammelte das Paar doppeldeutige Namen, sprach mit Kollegen und setzte das Projekt um. Der erste Name auf der Liste: Rainer Wahnsinn. Wie geschaffen für George. " Ich bin reiner Wahnsinn", sagt er. "Aber auch alle anderen Kollegen, die mitgemacht haben." Deswegen heiße das Buch so. Die Fotografen und Schauspieler, die daran beteiligt waren, verzichteten auf ihre Gage. Pro verkauftes Buch gehen 10 Euro an die Krebshilfe.