Sylt

Ganz natürlich golfen im Watt und vom Fischkutter aus

Foto: dpa

Schauspieler Till Demtrøder lud zum ersten "Sylt Cross Golf". Auch Gewichtheber Matthias Steiner und seine Frau waren mit von der Partie.

Sylt. Es war kein gewöhnliches Golfturnier. Statt den Abschlag auf dem Rasen auszuüben, trafen sich 120 Golffreunde und Golfneulinge wie Schauspieler Kai Wiesinger, Gewichtheber Matthias Steiner, der ehemalige Handballprofi Stefan Kretzschmar und Schauspielerin Sanna Englund im Sylter Watt, auf dem Lister Leuchtturm, am Strand und auf dem Kutter.

Auf die beliebte Nordseeinsel hatte Schauspieler Till Demtrøder unter der Federführung von Veranstaltungsplaner Gunnar Henke zum ersten "Sylt Cross Golf" geladen. Die Gäste fuhren auch nicht wie üblich in einem Golf-Buggy von Loch zu Loch, sondern mit dem Limousinen-Shuttle. Und noch etwas war außergewöhnlich: Die üblichen weißen Golfbälle wurden durch gepresste Fischfutter-Bälle ersetzt.

"Natur bleibt Natur", sagte Till Demtrøder, der vor zehn Jahren zum Golfen kam. Jedoch würden seine Abschläge besser aussehen, als sie tatsächlich seien. Golfeinsteigerin und Fernsehmoderatorin Bettina Cramer war nach ihren ersten Versuchen begeistert: Selten habe sie so viel Spaß gehabt.

Laudatorin Aleks Bechtel verlieh Matthias Steiner den Titel für den "sexiesten" Swing des Tages. Der überraschte Preisträger, der nie zuvor einen Golfschläger in der Hand gehalten hatte, kommentierte seinen Titel amüsiert: "Ich habe mir heute sehr viel Mühe gegeben, jeder macht eben das, was er am besten kann." Überrascht hat das bestimmt auch seine Frau Inge, die selbst den Abschlag übte. Hinter dem Golf-Hochgenuss steckte aber auch ein guter Zweck: Mit jedem Abschlag vor dem Restaurant Sturmhaube wurde eine Spende erzielt, die dem RTL-Spendenmarathon und dem Sylter Küstenschutz zugutekommen. Dabei kamen mehr als 10.000 Euro zusammen.