Liliana in Hamburg

Matthäus-Ehefrau auf Jobsuche am Rödingsmarkt

Foto: dpa / dpa/DPA

Die 22-Jährige schneite ohne Termin bei einer Modelagentur herein und präsentierte den Mitarbeitern ihre neue Mappe und Modefotos.

Hamburg. Außer seinem Herzen schenkte ihr Lothar Matthäus neue Brüste für 10.000 Euro. Doch weder diese Großzügigkeit noch Prada-Tasche und Vuitton-Kostüm konnten verhindern, dass seine 22 Jahre alte Ehefrau Nummer vier sich "irgendwie eingeengt" fühlte. Und so verließ Liliana den Rekord-Fußball-Nationalspieler zum Jahreswechsel. "Ich bin fest davon überzeugt, dass unsere Liebe ewig hält", hatte die Schülerin in ihrem ersten Interview als "Frau von" kurz nach der Hochzeit in Las Vegas gesagt.

Doch nun dieser wohl durchdachte Schritt in die Selbstständigkeit. Bedeutet: allein auf Partys im Nobelskiort Kitzbühel, Charity-Gala mit Latoya Jackson in Köln und - Jobsuche. Aus diesem Grund war das Model - so die offizielle Berufsbezeichnung - am Dienstag auch in Hamburg, wurde von ihrer Münchner Modelagentur hierher geschickt, um sich bei Agenturen vorzustellen, neue Aufträge für Fotoshootings oder Katalogproduktionen zu bekommen und sich wieder in Erinnerung zu rufen. So auch bei Agenturchef Tom Yamaoka am Rödingsmarkt. "Sie war nur vier Minuten bei uns, hat unserer Bookerin ihre neue Mappe und Bilder gezeigt", sagte Yamaoka. "Go See" nennt man das in der Branche. Ungewöhnlich sei es nur gewesen, dass sie unangemeldet, also ohne Termin, gekommen sei, was aber keine Probleme verursacht hätte.

Leider war sie nicht so nett, ein kurzes Interview zu ihrem Besuch in der Hansestadt zu geben. Nach Auskunft ihres Managements würde "Liliana ohne Gage gar nichts mehr machen". Also auch nicht sprechen. Was in einigen (sicher extrem wenigen) Fällen bestimmt von Vorteil sein könnte, in diesem konkreten Fall jedoch, na ja, vielleicht auch irgendwie besser so. Sie hält es nun also wie Noch-Ehemann Lothar: Der sagte seinen Talk-Termin bei Kerner vor einigen Tagen ja auch ab. Eines haben Lothar und Lili also noch gemein: Schweigen.