Maike Bollow: Täglich im Fernsehen zu sehen

Die Schauspielerin mit dem unwiderstehlichen Lachen

Sie hat ein erfrischendes und ansteckendes Lachen. Maike Bollow (45) ist eine fröhliche Frau und ihre gute Laune ansteckend.

Hamburg. Und ihre Augen blitzen vor Lebensfreude. Die Hamburger Schauspielerin hat auch allen Grund dazu: Bereits seit Anfang des Jahres ist sie beinahe täglich im Fernsehen zu sehen. Maike Bollow spielt in der ZDF-Telenovela "Alisa - Folge deinem Herzen" Gudrun Lenz, die Adoptivmutter der Hauptdarstellerin Alisa. "Die Arbeit an solch einem Projekt ist unheimlich spannend", sagt die zierliche Frau mit den dunkelblonden Haaren. "Auch wenn viele Menschen diese Serien eher belächeln, es ist anspruchsvoll und jeden Tag wieder eine Herausforderung."

Dabei ist Bollow ein Profi, hat den Traum der Schauspielerei früh geträumt und von da an konsequent verfolgt. "Als junges Mädchen habe ich einen Mann kennengelernt, der beim Zirkus arbeitete. Ich war fasziniert und habe mir vorgenommen: So etwas mache ich auch." Gesagt, getan: Ihre Ausbildung machte die gebürtige Berlinerin an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Von 1991 bis 1999 war sie am Niedersächsischen Staatstheater Hannover engagiert, arbeitete mit Ulrich Khuon zusammen. Parallel zu ihrer Theaterkarriere war Maike Bollow in Fernsehproduktionen wie "Soko Köln", "Freunde fürs Leben", "Der Landarzt" oder "Notruf Hafenkante" zu sehen.

"Ich möchte den Menschen Geschichten erzählen", sagt sie über ihre Arbeit. Und so ist auch das Vorlesen ihre zweite große Leidenschaft. In der Eppendorfer Buchhandlung stories hat sie die Veranstaltungsreihe "Have a break - have a story" initiiert, bei der einmal im Monat in der Mittagspause eine Lesung abgehalten wird. Am 16. August wird sie zusammen mit Abi Wallenstein im Restaurant Wieckenberg lesen. Auch eine Veranstaltung im Planetarium ist in Planung.

Maike Bollow lebt bereits seit vielen Jahren mit ihrem Mann in Bergedorf. "Hamburg ist eine wunderschöne Stadt mit einer hohen Lebensqualität", sagt sie. Und hat deshalb in Berlin für die Zeit bei der Telenovela auch nur eine kleine Wohnung genommen. "Sobald der Dreh vorbei ist, werde ich wieder ganz hier leben."