Herzogtum Lauenburg

Spieler und Gäste in Partylaune nach dem Poloturnier

Foto: Pressebild.de/ Bertold Fabricius / Bertold Fabricius

Nach drei Spielen am Nachmittag, in denen sechs Teams angetreten waren, freuten sich alle, dem kühlen Nieselregen entkommen zu sein.

Hamburg. Die Spieler hatten ihre weißen Polohosen ausgezogen, die schlammigen Stiefel gegen Lederschuhe getauscht: Die Polo Players Night auf Gut Basthorst konnte beginnen. Gegen 20 Uhr trudelten am Sonnabend die Gäste ein, um den zweiten Tag des Turniers, des "3. BMW/Credit Suisse Polo Cup Gut Basthorst", im Herzogtum Lauenburg zu feiern. Nach drei Spielen am Nachmittag, in denen sechs Teams angetreten waren, freuten sich alle, dem kühlen Nieselregen entkommen zu sein.

Hätte man annehmen können, dass die Damen sich - den ländlichen Bedingungen angepasst - in Jeans und Ballerinas oder Mokassins zeigten, wurde man eines Besseren belehrt: Über die holprigen Pflastersteine wurde in High Heels und Sandalen getrippelt, luftige kurze Kleider durften bewundert werden. Enno Freiherr von Ruffin stand mit Zigarre im Eingang der großzügigen Scheune, begrüßte jeden Ankommenden. "Ich finde es besonders toll, dass auch so viele junge Leute kommen", sagte er und umarmte seine Tochter Sandra.

Die 23-Jährige lebt in Berlin, wo sie studiert hat und nun ihre Schauspielkarriere vorantreibt. "Meine drei Kinder Leo, Sandra und Milana laden natürlich auch ihre Freunde ein", so von Ruffin, "da wird jede Feier etwas lustiger, denn die Youngsters können richtig gut feiern." Und auch die intensive Förderung junger Polotalente der Region ab 13 Jahren trägt dazu bei, dass sich schon Jugendliche für den Sport interessieren. Doch auch die Geladenen jenseits der zwanzig hatten ihren Spaß. Mit Champagner, Spargel und Schinken und roter Grütze wurde eine Grundlage für die anschließende Party gelegt, bei der auch Christian Völkers (Engel & Völkers) dabei war.

Auch wenn er während eines Turniers vom Pferd gestürzt war und sein Team knapp verloren hatte, konnte er lachen. "Ich freue mich schon wieder auf meinen nächsten Einsatz morgen", so der Immobilienunternehmer, "aber ich kann heute Abend gut feiern. Und wer abends feiern kann, der muss auch am nächsten Tag aufs Pferd." Zum Beisammensein auf dem Lande kam auch Sängerin Vicky Leandros, "Stern"-Chef Thomas Osterkorn, Tom Jacobi, die Spieler Gregor Gerlach, Christopher und Oliver Winter, Diedrich und Moritz Haesen und Uwe Zimmermann. Unerwartet dabei war Scooter-Frontmann H.P. Baxxter mit Frau Simone. "Bisher kann ich zwar noch nicht Polo spielen, aber mich interessiert das alles", sagte der Musiker, der am vergangenen Freitag bei der Eishockey-WM aufgetreten war. Für steigende Temperaturen im Saal sorgte später am Abend Sängerin Bonny Ferrer, die alles zum Tanzen brachte - egal welchen Alters.