Hamburg. Das neue Kollektiv von Exil-Regisseur Kirill Serebrennikov zeigt im Rahmen der Lessingtage die Uraufführung „Apokalypse Tomorrow“.

Das Ende der Welt ist eine schweißtreibende Angelegenheit. Adrenalin-Cocktails aufs Haus, Entgleisungen, ans Licht gespülte Traumata, Dauer-Rave, permanentes Flippen zwischen verzweifelter Angst und verzweifeltem Sex („Fear, Fuck, Fear, Fuck, Fear, ...“).