Hamburg. Der Stabi-Lichthof war restlos gefüllt, als Hamburger Autorinnen Texte gegen Antisemitismus lasen und ihre Kraft bündelten.

„,Nie wieder‘ ist jetzt!“ Schon im Titel ihrer in Kooperation mit der Staats- und Universitätsbibliothek Carl von Ossietzky veranstalteten Kollektivlesung von „Texten gegen Antisemitismus“ setzt die noch junge Schriftsteller-Vereinigung PEN Berlin einen starken Ton. Entsprechend ist die Resonanz: der Lichthof restlos gefüllt, die Spannung hoch.