Hamburg. Die Künstlerin Björk verschmilzt so unterschiedliche Genres wie Techno, experimentelle Kammermusik und Lieder zu etwas ganz Eigenem.

Sie ist eine Frau der vielen Gesichter. Sie kann sich verwandeln wie ein Chamäleon. Sie passt in keine Schublade. Björk ist einzigartig und seit Jahrzehnten eine der schillerndsten Figuren in der Welt populärer Musik. Wobei zu fragen wäre, ob viele ihrer Kompositionen überhaupt noch zur Popmusik gehören. Musikalisch ist sie immer mehr zur Grenzgängerin geworden. „Fossora“, ihr aktuelles, 2022 erschienenes Album, weist einige Elemente neuer Musik auf. Die 13 Nummern bewegen sich auf einer Bandbreite von Hardcore-Techno über experimentelle Kammermusik bis hin zu pastoralen Liedern. Auch ihre Auftritte entsprechen nicht herkömmlichen Standards. Wenn Björk auf Tournee geht, sind das immer visuelle Spektakel.