Hamburg. US-Star Anastacia über ihr Album „Our Songs“ mit deutschen Hits auf Englisch und ihre Begeisterung für die Hamburg-Ikone Lindenberg.

„Cello“, „Symphony“, „Still Loving You“, „Forever Young“, „Supergirl“: Die Titelliste auf dem neuen Album „Our Songs“ von Anastacia kommt einem irgendwie bekannt vor. Und tatsächlich interpretiert die New Yorkerin sechs Jahre nach ihrem letzten Studioalbum „Evolution“ jetzt ausgerechnet Rock- und Pophits aus Deutschland, von den Scorpions und den Toten Hosen über Silbermond und Tokio Hotel bis zu den Hamburger Lieblingen Udo Lindenberg und Johannes Oerding.