Kirche

Ungewöhnliche Orte

Dem Himmel am nächsten mag man sich naturgemäß am Flughafen fühlen, wenn man in den Flieger steigt. Nicht abheben, sich dem himmlischen Universum aber über Kunst und Wissenschaft nähern, das ist von der Airport-Kirche in Fuhlsbüttel ab 19 Uhr auf dem Top-Deck des Flughafens geplant. Nach Musik, Lesungen und Podiumsgesprächen mit den Hamburger Bischöfen Stefan Heße und Kirsten Fehrs begibt sich Astrophysikerin Mariana Wagner um 21.30 Uhr in einem Mix aus Pop-Konzert und Wissensvermittlung auf die Suche nach dem Klang der Sterne. Muntere Töne sollen auch im Krankenhaus erklingen. In der Eingangshalle des BG Klinikums Boberg in Lohbrügge veranstaltet Musiker Hanjo Gäbler um 18.30 Uhr ein offenes Gospelsingen. Auch am Hafen ist etwas los. Die Seemannsmission Altona feiert ihr 120-jähriges Bestehen mit Shanty-Musik und Seefahrtsgottesdienst. Dazu wird die Kultur der Philippinen, der Heimat vieler Seeleute, vorgestellt. Für das leibliche Wohl sorgt der Grill im Hinterhofgarten, und Getränke gibt es an der Bar vom Seemannsclub.

Zu einer Aktion für die Nachhaltigkeit laden die Wilhelmsburger Kleiderkammer und die Rathauspassage ein. Unter dem Motto „Es muss nicht immer neu sein“, verkaufen sie zwischen 12 und 20 Uhr Secondhandkleidung auf dem StraßenmarktSt. Petri an der Hauptkirche in der Altstadt. Das Hauptportal von St. Petri ist auch Treffpunkt für den Diakonie-Rundgang. Um 20 und 22 Uhr führen Straßensozialarbeiter Johan Graßhoff und Diakonie-Pastor Tobias Woydack zu den verborgenen Orten der einsamen und obdachlosen Menschen in der City.

Flughafen, Fuhlsbüttel, Flughafenstraße 1-3, Top-Deck im Terminal 2; BG Klinikum Boberg, Bergedorfer Straße 10; Seemannsmission Altona, Große Elbstraße 132; St. Petri, Bei der Petrikirche 2

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.