Kirche

„Elbschwimmen ist für mich ein Ritual“

von Kai-Uwe Scholz

Kai-Uwe Scholz (56) ist Journalist: „Eines Morgens im Sommer 2012 sah ich beim Joggen ein Paar in der Elbe baden, ganz früh am Tag, wie die ersten Menschen, im ersten Licht. Der Strand war paradiesisch leer, das Wasser blitzte – und etwas weiter stromabwärts sprang ich auch hinein. Warum war ich nicht früher darauf gekommen? Mitten in der Zivilisation war ich auf einmal ganz in der Natur. Das ist auch eine spirituelle Erfahrung. Ich werde über den Alltag hinausgehoben, komme zu mir selbst. Seither ist das Elbschwimmen für mich zum Ritual geworden. Ich versuche es täglich, sommers wie winters, außer bei extremem Hochwasser, extremem Niedrigwasser oder bei Krankheit. Aber richtig krank bin ich seither eigentlich nicht mehr gewesen.“